Quark Muffins mit Mandarinen

Quark Muffins mit Mandarinen: Meine Droge

Ihr wundert euch warum ich plötzlich ein Rezept für Quark Muffins mit Mandarinen in einem Beauty- und Fashionblog poste. Das hat seinen Grund, denn ich bin in letzter Zeit total verrückt danach. Ich wollte ein Leben ohne Zucker leben, habe es leider nicht geschafft. Falls ihr wissen möchtet warum mein Projekt Zuckerfrei gescheitert ist, schreibt es mir in den Kommentaren. Gegeben falls werde ich ausführlich in einem anderen Beitrag darüber berichten.

Warum Muffins? Ich mag sie total, denn sie sind klein, handlich und ich brauche keine Gabel um sie zu essen. Käsekuchen gehört, neben die Schwarzwälder Kirschtorte, zu meinem Lieblingskuchen. Die cremige Quarkfüllung mit buttrigem Mürbeteig und den knusprigen Streuseln kann ich einfach nicht widerstehen Da ich beide so sehr mag, habe ich eine kleine Kombination aus Käsekuchen und Muffins gewagt zu backen. Und jetzt ab zum Rezept.

Mein Tipp an euch, verwendet Silikonförmchen für die Muffins, denn so lassen sich besser aus den Förmchen lösen.

Quark Muffins mit Mandarinen Rezept

Dieses Rezept ist für 12 Muffins

Die Zutaten

Für den Teig

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver

Für die Füllung

  • 60 Gramm Zucker
  • 1 großes Ei
  • 110 Gramm Butter GESCHMOLZEN
  • 350 Gramm Quark
  • 40 Gramm Speisestärke
  • 1/2 Teelöffel abgeriebene Mandarinenschale
  • 2 Mandarinen

Die Zubereitung

  1. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Ei unterrühren; Mehl, Backpulver und Salz dazugeben und alles zu einem gerührten Mürbteig verkneten. In Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.
  2. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Aus etwa zwei Dritteln des Teigs den Boden der Muffins machen (der Rest ist für die Streusel). Dafür kleine Kugeln formen, diese in die Muffinförmchen (und ein Blech) legen und mit den Fingern flachdrücken.
  3. Für die Füllung Quark mit Zucker cremig rühren. Geschmolzene Butter einrühren, Eier einzeln unterrühren. Eine Mandarine in kleine Stückchen schneiden und zusammen mit dem Saft einer Mandarine unterrühren. Danach die Speisestärke unterheben.
  4. Füllung gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen. Mit den restlichen Teig Streuseln machen indem ihr es mit den Fingern erzbröselt. Danach die Quarkfüllung mit Streuseln bedecken. Im heißen Ofen 25 – 30 Minuten backen, auskühlen lassen. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Masse darf nach dem Backen noch ein wenig weich sein, die Muffins werden beim Abkühlen fest.
  5. Vorm servieren, empfehle ich euch die Muffins mit ein wenig Puderzucker zu bestreuen, ist aber kein Muss.

 

Quark Muffins mit Mandarinen

Ich wünsche euch viel Spaß beim backen.

Mimi❤

Hat dir das Rezept gefallen?

mimislogical.com

Mimi's Logical Life

 

 

Photocredit: Mimilogical

Related Post

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.