Warum Genderless Make-up der neue Trend ist

[Unbezahlte Werbung]

Genderless Make-up: Der neue Trend aus den USA

Es ist eine offenes Geheimnis, dass die Fashion- und Beautybranche immer mehr Produkte für jedermann auf den Markt bringt. Es gibt was für jede Alters- und Preisklasse. Was das Statussymbol betrifft, versuchen wir trotzdem an High-End Produkte ran zu kommen. Wenn wir uns schon keine Dior Tasche von 3000€ leisten können, dann gönnen wir uns eben einen 30€ teuren Lippenstift, um wenigstens etwas von dieser Marke zu besitzen, dass eher unserer Preisklasse entspricht.

Photocredit: gutefrage

 

Das bringt uns zu der Genderfrage die die Beautyindustrie neu entdeckt hat. Als noch Männer im alten Ägypten Make-up trugen, waren es Prominente wie Boy George, Prince und David Bowie die in den 70ern und 80ern eine neue männliche Beauty-Bewegung hervorgerufen haben. Trotzdem hat es drei Jahrzehnte gedauert bis eine Kosmetikmarke wie MAC auf die Idee gekommen ist eine Unisex Kollektion mit neutralen Produkten auf den Markt zu bringen. Bei dieser Kollektion handelte sich um eine Kollaboration mit den Gebrüder Brant. Die limitierte Edition enthielt Augenbrauengels, Lip Tints, Lidschatten uvm. Die beiden haben bereits zwei mal mit MAC zusammen gearbeitet.

Warum plötzlich Genderless Make-up?

Heutzutage kümmern sich immer mehr Männer um ihr äußeres. Mit der Zeit sind sie  eitler geworden. Daran sind meistens die Social Media Kanäle schuld, denn sie üben automatisch druck auf Influencer und Co. um sich makellos auf deren Kanälen zu präsentieren. Viele rennen von einem Termin zum anderen und haben vier Stunden Schlaf am Tag. Somit war klar, um gut auf den Fotos auszusehen, muss Make-up her. Nicht nur Frauen greifen in die Trickkiste um gut auf Fotos auszusehen. Auch Männer, denn nicht immer reichen hunderttausend Filter um müde Augen zu kaschieren. Dementsprechend folgen viele follower dem Beispiel und wollen ebenso perfekt auf den Fotos sein und schauen sich Tutorials von Ossy Glossy, Jeffree Star oder Wayne Goss an.

Photocredit: Beauty Fashion Fragrance

Ich merke es selber jedes mal, wenn ich beim Frisör bin. Es gibt Männer die noch eitler sind als ich und lassen sich die Augenbrauen in form bringen oder die Haare müssen exakt so stehen wie sie es haben möchten, usw. Mittlerweile können viele nicht mehr ohne getönte Gesichtscreme und perfekt gemachte Augenbrauen aus dem Haus gehen. Heute tragen Männer nicht nur Make-up, sonder sie benutzen die gleichen Produkten wie Frauen. Dies hat die Beautyindustrie erkannt und entwickelt immer mehr Genderless- oder Unisexprodukte.

Gibt es  auch Genderless Make-up in Deutschland?

In Deutschland gibt es aktuell zwei Marken die jeweils eine Genderless Make-up Limited Edition rausgebracht haben. Es handelt sich um Catrice mit der “Genderless” Limited Edition und um essence mit der “Boys & Girls” trend edition. Beide aus dem Hause Cosnova GmbH und haben sich von den beiden Brüdern inspirieren lassen. Ich bin mir sicher, das werden nicht die letzten UnisexProdukte geben die wie in der Drogerie oder Parfümerien finden werden.

Photocredit: Catrice

 

Photocredit: essence

Was haltet ihr von der Idee Unisex Make-up? Würdet ihr es super finden, wenn es nur Make-up für Männer gäbe? Was haltet ihr von den beiden LEs von Catrice und essence? Habt ihr was gekauft oder sprechen euch die LEs nicht an?

Mimi❤

mimislogical.com

Mimi's Logical Life

 

Related Post

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.