Feodora Sweet Dreams Schokolade

[PR-Sample, Unbezahlte Werbung]

Feodora Sweet Dreams Schokolade

Heute poste ich mal was Süßes für euch. Wie wahrscheinlich alle Instagram– und Facebook-Follower schon bescheid wissen, habe ich bei einer Testaktion von Freundin Trendlounge teilgenommen. Ich wurde unter vielen Bewerbern für die Testaktion ausgewählt. 100 Tester durften eine neue Schokoladenmarke namens Feodora Sweet Dreams testen. Insgesamt bekam ich ein Paket mit 6 verschiedenen Sorten. Alle sind super lecker bis auf eine. Sie ist, meiner Meinung nach, eher Geschmacksache.
Feodora Sweet Dreams

Waldbeere

Die Sorte hat mir sehr gut geschmeckt. Das beerige schmeckt man sofort heraus, leider kommt immer die sehr süße Note hinterher. Weniger Süß währe viel besser.
Feodora Sweet Dreams

Granatapfel-Goji

Meine absolute Lieblingssorte! Die Schokolade schmeckt zwar ein bisschen süß aber dafür schmeckt man das Sauere der Granatapfel besonders heraus aber von Goji leider keine spur. Ich mag dieses krokantige in der Tafel.
Feodora Sweet Dreams

Quinoa Mandel Heidelbeere

Schmeck leicht säuerlich und die Heidelbeere schmeckt man sehr gut. Ich verstehe leider nicht der Sinn der Quinoa-Körner. Quinoa ist auch Geschmacksneutral. Vielleicht sollen sie für einen Krokant sorgen.
Feodora Sweet Dreams

Bourbon Vanille

Diese Tafel fand ich an enttäuschendsten. Schmeckt wie normale Vollmilchschokolade und die Vanillenote schmeckt man leider gar nicht. Ich hätte mir da ein stärkeres Aroma gewünscht. Schade.
Feodora Sweet Dreams

Himbeer Mandel

Beim öffnen der Tafel riecht man schon den Himbeerenduft. Die Mandel sorgen für einen gewissen Krokant aber schmecken tun sie nicht. Dafür ist der Himbeergeschmack sehr präsent und leider übertrifft das süßliche den Geschmack ein wenig. Diese Sorte mag ich total.
Feodora Sweet Dreams

Erdbeer Basilikum

Der fruchtige Geschmack der Erdbeere ist ein wenig dominant aber die Note mit dem Basilikum ist überhaupt nicht mein Geschmack. Ich habe die Tafel auch Familie und Freunde zum schmecken weitergegeben und war leider auch nicht so der Renner. Schade. Aber diese Sorte ist auch Geschmacksache.
Feodora Sweet Dreams
Mir gefallen die Verpackungen mit den verschiedenen Motiven sehr. Ich finde sie sehr mädchenhaft und die pastelligen Farben sprechen auch eher die weiblichen Kunden an.
Die 80g Tafel kostet im regulären verkauf 1,49€. 100g=1,89€
Alle Sorten haben einen Vollmilchanteil von 37% und sind Glutenfrei.

Fazit

Insgesamt finde ich die Schokolade super, aber manche Sorten sind einfach zu süß. Bei der Bourbon Vanille hätte man den Vanillegeschmack intensiver machen können. Bei der zu präsenten Süße finde ich den Preis pro 80g Tafel für 1,49€ zu teuer. Aber Granatapfel Goji kaufe ich mir garantiert nach.

Mimi❤️

blog.mimislogical.com

Gefällt dir mein Beitrag?

Schreib einen Kommentar oder sag’s weiter.

Feodora Sweet Dreams
Photocredit: Mimilogical

Related Post

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.